Back on Track

Mittlerweile habe ich einige Back on Track Produkte, manche sind schon seit einigen Jahren im Einsatz. Daher möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich liste die Produkte in der Reihenfolge auf, wie ich sie gekauft habe.

Back on Track Halskragen Velcro

Back on TrackIch habe viele Probleme mit Kopfschmerzen bzw. Migräne. Ursache dafür ist oft mein Schulter/Nackenbereich, ist dieser extrem verspannt, kann das schon mal blöd für mich enden.
So habe ich z.B. mit langen Autofahrten oder ähnlichem oftmals Probleme. Nicht nur mein Nacken schmerzt dann, sondern der Kopf quittiert gleich mit den Dienst.
Bei manchen Sachen kann ich im Prinzip vorhersehen, dass ich am Ende mit Kopfschmerzen flach liege.
Zuerst war ich auch skeptisch was das ganze betrifft, liegt der Halskragen gut unter der Kleidung? Stört er?
Doch ich muss sagen, ich habe ihn eigentlich kaum gemerkt. Man kann den Halskragen gut unter T-Shirts etc. anziehen und ich persönlich empfand ihn nicht als störend. In der Regel lag er gut so wie man ihn angezogen hat und er ist auch nicht verrutscht.
Teilweise ziehe ich den Halskragen auch auf der Arbeit an und es ist eigentlich niemandem wirklich aufgefallen.
Den Härtetest hatte ich dann gemacht, als ich insgesamt über 8 Stunden im Auto saß. Spürte ich, dass ich mich verspanne, habe ich den Halskragen direkt angezogen(durch den Klettverschluss ist das recht praktisch, man kann ihn jederzeit an- und ausziehen).
Im Normalfall hätte ich den Rest des Tages vergessen können aufgrund von Kopfschmerzen, aber mir ging es echt richtig gut! Ich habe mich gar nicht gefühlt, als hätte ich über 8 Stunden im Auto verbracht.
Immer wenn ich gemerkt habe, mein Nacken macht Probleme, habe ich den Halskragen angezogen. Auf der Arbeit, beim sauber machen der Pferde, beim Reiten etc.
Die Beschwerden wurden weniger und alles entspannte sich wieder, das war wirklich eine Wohltat. Ein anderes Mal habe ich wohl nachts blöd gelegen wodurch ich morgens den Kopf nicht richtig drehen konnte und Schmerzen hatte. Also zog ich wieder den Halskragen an und einen Tag später waren die Schmerzen komplett weg.
Meine Beschwerden durch Verspannungen wurden tatsächlich weniger.
Ich habe den Halskragen zum Teil auch bei 30 Grad im Sommer an und muss sagen, ich hatte nicht unbedingt das Gefühl drunter mehr zu schwitzen.
Alles in allem kann ich eigentlich jedem nur empfehlen es mal auszuprobieren, in meinem Fall hat es mir etwas das Leben erleichtert, da ich natürlich auch weniger Probleme mit Kopfschmerzen/Migräne habe als sonst. Ich empfinde ihn als sehr angenehm und trage den Halskragen regelmäßig.

Abschwitzdecke Supreme

BackonTrack (3)Aufgrund Blues Verspannungen war ich sehr froh, dass ich die Abschwitzdecke zur Verfügung gestellt bekommen habe. Mittlerweile ist sie schon bald 2 Jahre in unserem Besitz. Die Decke kommt natürlich hauptsächlich im Winter bzw. je nach Wetter auch im Herbst/Frühjahr zum Einsatz. Ich nutze sie mittlerweile sehr vielseitig. Neben der Funktion als Abschwitzdecke auch manchmal zum warm machen. So ziehe ich Blue die Decke nach dem putzen einige Minuten auf oder in der Aufwärmphase beim Longieren. Vor allem im letzten Winter hatte Blue massive Probleme was Verspannungen betrifft. Teilweise war es u.a. sehr stürmisch, weswegen die Decke ideal zum Aufwärmen war und auch nach dem Training für Entspannung sorgte. Ich hatte das Gefühl, dass Blue sehr positiv auf die Decke reagiert und manchmal wollte er sich diese gar nicht mehr ausziehen lassen. Meiner Meinung nach schwitzt er mit dieser Decke viel besser/schneller ab und auch beim Aufwärmen lässt sich Blue viel besser lösen, wenn ich vorher die Decke drauf hatte. Das merke ich vor allem im Rückenbereich, wo Blue bei kälteren Temperaturen empfindlicher reagiert.
Über die Decke gab es bereits einen ausführlichen Blogbeitrag: Back on Track Abschwitzdecke Supreme

Genickschoner mit 4 Klettbänder

BackonTrack (2)Nachdem ich mich von der Wirkung der Back on Track Produkte durch den Halskragen bereits selbst überzeugen konnte und auch die Abschwitzdecke überzeugt hat, habe ich Blue dann noch einen Genickschoner gekauft. Blue ist nicht übermäßig empfindlich in dem Bereich, aber meine gebisslose Trense hat in dem Bereich kein Polsterung. Daher bekam Blue dafür das Polster von BoT womit wir ebenfalls sehr zufrieden sind.

Schabracke Limited Edition

BackonTrack (4)Da Blue vor allem im letzten Winter Probleme mit Verspannungen im Rückenbereich hatte, habe ich mich entschieden eine Schabracke mit dem Back on Track Effekt zu kaufen. Tatsächlich lief Blue damit viel entspannter, wodurch ich diese Schabracke vorzugsweise im Winter nutze. Sie liegt gut unter dem Sattel und durch die getrennt genähten Gurtschlaufen ist es möglich diese individuell zu nutzen. Modisch sind die Back on Track Schabracken zwar nicht unbedingt voll im Trend, aber dafür haben sie einen tollen Effekt. Ich habe mich damals für eine Schabracke aus der Limited Edition entschieden, weil die normalen doch sehr schlicht gehalten sind.

Insgesamt kann ich sagen, dass mich die Produkte von Back on Track wirklich überzeugt haben. Das ist auch der Grund, weswegen ich mittlerweile doch sehr viele Produkte davon haben. Den positiven Effekt konnte ich sowohl an mir selbst spüren als auch an Blue optisch sehen. Weil ich selbst so begeistert bin, habe ich meiner Mutter den Kreuzschoner gekauft, da diese Probleme mit den Bandscheiben hat. Auch sie nutzt ihn regelmäßig wodurch sie vor allem im Winter weniger Probleme hat.
Die Produkte sind qualitativ sehr hochwertig verarbeitet und ich hatte noch nie Probleme mit offenen nähten oder das etwas „kaputt“ gegangen ist. Auf meiner Liste stehen noch die Reithandschuhe und die Netzdecke. Denn im Sommer ist die Abschwitzdecke doch sehr dick und im Winter habe ich dauernd kalte Finger.

Für alle die nicht wissen wie Back on Track funktioniert, hier eine kleine Beschreibung:
„Back on Track arbeitet mit infraroten Strahlungen. Die Fähigkeit von Keramik, infrarote Strahlung abzugeben, und das Wissen über den wohltuenden Effekt von infrarotem Licht auf das Wohlbefinden wurden mit den Kenntnissen aus der Textilherstellung kombiniert. Das Ergebnis dieser Kombination ist ein Keramikstoff, in den Keramikpartikel eingeschmolzen wurden.

Dieser Keramikstoff heißt Welltex®. Das Welltex®-Material reflektiert die Körperwärme in Form von infraroter Strahlung – eine Energieform, die das Wohlbefinden steigert. Die reflektierte Wärme kann Muskelverspannungen verringern und die Blutzirkulation erhöhen, so dass die Regeneration beschleunigt wird.

Das Welltex® Material sorgt für ein warmes und wohliges Gefühl und für ein lang anhaltendes Wohlbefinden. Um den bestmöglichen Effekt zu erzielen ist es wichtig, dass der Stoff den Körper berührt oder zumindest sehr nah anliegt, damit er die Körperwärme reflektieren kann.

Das Prinzip funktioniert folgendermaßen: Je mehr Wärme erzeugt wird, desto mehr Wirkung wird erzielt. Deshalb lässt sich Back on Track gut beim Training und körperlichen Aktivitäten anwenden. Obwohl unsere Produkte den Körper wärmen, schwitzt man nicht vermehrt darin. Back on Track kann zum Aufwärmen der Muskeln vor dem Training benutzt werden.“

BackonTrack (1)

Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich so gut wie alle Back on Track Produkte nicht zum Originalpreis gekauft habe. Die Schabracke habe ich z.B. ziemlich günstig gekauft. Wer also manchmal etwas wartet, der kann die Produkte durchaus günstiger kaufen.

In diesem Beitrag erfolgt keine Zusammenarbeit. Alle Produkte (außer die Abschwitzdecke) habe ich selbst gekauft.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s