Das Steigen

steigen4
Da ich mittlerweile schon so oft danach gefragt wurde, wie ich Blue das Steigen beigebracht habe, gibt es nun ein paar Gedanken dazu.
Ich habe und werde nie eine Anleitung zum Steigen im Internet geben. Leider wird diese Lektion viel zu oft unterschätzt.
Das Steigen ist eine Lektion die man eigentlich erst beibringen sollte, wenn das Pferd die Lektionen zum Boden hin (Kompliment, Liegen) zuverlässig ausführt. Daher sollte das Steigen nie die erste Lektion sein, die man dem Pferd beibringt.
Ich weiß, dass leider mittlerweile sehr viele Pferde das Steigen beherrschen. Oft sind die Pferde dabei völlig unausbalanciert und zum Teil auch aggressiv. Dabei sieht man nicht selten wild herumfuchtelende Menschen vor den Pferden stehen, die sehr viel Druck auf das Pferd ausüben.
Ob man seinem Pferd diese Lektion beibringt, sollte man sich daher sehr gut überlegen. Auch ist nicht jedes Pferd für diese Lektion gemacht und man sollte eigentlich ausschließen können, dass das Pferd die Lektion gegen einen verwendet. Ansonsten kann das nämlich sehr gefährlich werden.
Wer seinem Pferd das Steigen nur beibringen will, weil es auf Bildern „gut aussieht“ sollte es am besten lassen.
Ich kann und will über das Internet nicht beurteilen ob jemand mit seinem Pferd bereit für diese Lektion ist. Blue steigt ausschließlich auf Kommando und hat es noch NIE gegen mich verwendet. Das war mir immer sehr wichtig, noch dazu führt er diese Lektion sehr entspannt aus, heißt ohne großen Druck oder Stress. Ich habe damals viele Jahre darüber nachgedacht, wie und ob ich diese Lektion Blue beibringe. Anfangs wollte ich ihm diese Lektion auch überhaupt nicht beibringen.
Wären gewisse Voraussetzungen nicht dagewesen, hätte ich ihm das Steigen nicht beigebracht. Hätte Blue mir gezeigt, dass diese Lektion nichts für uns/ihn ist, hätte ich das Üben direkt abgebrochen.
steigen
Ich brachte Blue das Steigen unter folgenden Bindungen bei:
– Blue sollte das Steigen neben mir erlernt und nicht, indem ich wild fuchtelnd vor ihm stehe (damit er nicht von Anfang an das Gefühl bekommt „gegen“ mich zu steigen)
– Die Lektion wird nur auf Kommando ausgeführt (daher habe ich versucht ein Kommando zu nehmen, was im täglichen Umgang oder beim Reiten nicht so einfach zu verwechseln ist)
– Das Steigen soll Blue ruhig ausführen, ohne Stress und Druck. Er sollte das Steigen als normale Lektion ansehen, nicht als Angriff oder Verteidigung (manchmal ist er sogar zu entspannt)

Voraussetzung war für mich auch, dass Blue nie ein Steiger war. Die Male im Leben wo er gestiegen ist, konnte ich an einer Hand abzählen. Das Steigen war die letzte Lektion, die er gelernt hat. Lektionen wie Kompliment, Liegen, Spanischer Schritt etc. konnte er bereits.
Das Steigen ist also keine Lektion die man „mal eben“ beibringen sollte. Es gab schon einige die durch diese Lektion im Krankenhaus gelandet sind und der ein oder andere hat sich damit auch einen „Steiger“ gezogen.
Ein weiterer Punkt ist natürlich, dass Blue mein eigenes Pferd ist und nicht viele mit ihm zu tun haben. So besteht auch nicht die Gefahr, dass aus versehen das Kommando gegeben wird – zumal das Kommando auch sehr eindeutig von mir gewählt wurde, um Verwechslungen auszuschließen.
Es gibt so viele Lektionen die man beibringen kann, es muss nicht unbedingt das Steigen sein.
Unterschätzt diese Lektion nicht und habt somit bitte Verständnis, wenn ich euch dazu keine „Anleitung“ gebe.
Meiner Meinung nach hat die Anleitung zum Steigen nichts im Internet zu suchen. Gerade bei dieser Lektion sollte man sich jemanden holen der Erfahrung damit hat und das entsprechend mit einem erarbeitet. Ein Trainer kann vor Ort sehen, ob die Voraussetzungen für diese Lektionen vorhanden sind.
Erfahren Menschen, die m.M.n. wirklich Ahnung haben (u.a. Kurse über Zirkuslektionen etc. geben), werden im Internet – zu Recht – ebenfalls keine Anleitung dazu geben. Deswegen rate ich persönlich von den „Anleitungen“, welche im Internet kursieren, ab.

steigen1


5 Gedanken zu “Das Steigen

    1. Kann man bestimmt, die Frage ist ob man das auch wirklich will bzw. es dadurch nicht eventuell zu noch mehr Problemen führt.
      Es ist immer auch etwas vom Pferdetyp abhängig. Ein Pferd das eh schon gerne und oft steigt, steigt dann evtl. auch eher mal angefragt, wodurch das Steigen auf Kommando auch gefährlich sein kann.

      Gefällt mir

  1. Ich würde meinem Pony gerne das Steigen beibringen, habe aber Angst, dass er mich versehentlich verletzen könnte, weil er steigt, weil er denkt es sei gut oder weil er ein Leckerli möchte! Was soll ich deiner Meinung nach tun? Einfach bleiben lassen?

    Gefällt mir

    1. Wenn Du Dir selbst so unsicher bist, ist es in der Tat sinnvoll diese Lektion nicht beizubringen bzw. wenn, dann nur mit einem kompetenten Trainer, der euch hilft. Denn das Steigen wird leider viel zu oft unterschätzt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s